Home Mail Login

Neueste Nachrichten

Sitzungen im März 2019

Folgende Sitzungen der Gremien der Ortsgemeinde finden im März 2019 statt:
11.03.2019 19:30 Uhr Haupt- und Finanzausschuss
25.03.2019 19:30 Uhr Ortsgemeinderat
Alle Sitzungen finden, sofern nichts anderes vermerkt, im Rathaus, Schulstr. 6 statt. Hier finden Sie die Tagesordnung.

Sitzungen im Februar 2019

Folgende Sitzungen der Gremien der Ortsgemeinde finden im Februar 2019 statt:
21.02.2019 19:30 Uhr Bauausschuss
26.02.2019 19:30 Uhr Ortsgemeinderat
Alle Sitzungen finden, sofern nichts anderes vermerkt, im Rathaus, Schulstr. 6 statt. Hier finden Sie die Tagesordnung.

Karten Buchwinter 2018/2019 erhältlich

Ab sofort sind die Karten für die Veranstaltungen des Buchwinter 2018/2019 online hier erhältlich. Im Vorverkauf bekommen Sie die Karten ab dem 19.11.18 an den üblichen Vorverlauffstellen.
 

Suche:

Navigationsebene: Verwaltung > Amtliche Nachrichten

Rohrbach im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Veröffentlicht von Peter Feser (Ortsbürgermeister) (peter.feser) am 13.07.2015
Amtliche Nachrichten >>

 

Rohrbach hat im Bezirksentscheid des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunf" den 4. Platz erreicht und ist damit für den Landesentscheid qualifiziert. Ein großes DANKESCHÖN an alle die mitgeholfen haben diesen Erolg zu erreichen.

Hier der vollständige Text der Presseerklärung der ADD:

Platz 4: Ortsgemeinde Rohrbach

Rohrbach ist überwiegend landwirtschaftlich, vor allem ein vom Weinbau geprägtes Dorf mit ca. 1750 Einwohnern Die Gemeinde hat eine sehr gute Infrastruktur mit Anbindung an die A65 und die Bahnstrecke Karlsruhe – Neustadt. Die Versorgung der Bevölkerung ist durch eine Vielzahl von Einrichtungen mehr als sicher gestellt. Es sind eine Kindertagesstätte, Grundschule, Einkaufszentrum, Bäcker, Metzger, Apotheke, Arzt- und Zahnarztpraxis, Tankstelle, Bank- und Postfiliale sowie ein großes Industriegebiet usw. vorhanden.

Rohrbach besticht vor allem von den in den letzten 7 Jahren durchgeführten innerörtlichen Maßnahmen. Hier seien beispielhaft der Umbau und die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses zu einem Kommunikationszentrum für kulturelle, sportliche und gesellschaftliche Zwecke, verschiedene Straßenbaumaßnahmen, die Schaffung innerörtlicher Kommunikationszellen, sowie verschiedene Platzgestaltungen, genannt. Weitreichende Entwicklungskonzepte mit klaren Zielen zur zukünftigen Stärkung der Gemeinde sind erarbeitet und liegen zur Umsetzung vor.

„Rohrbach tut gut“ ist nicht nur das Motto des gleichen Vereins, sondern der Anspruch für das gemeinschaftliche Miteinander in der Bevölkerung. Durch die den letzten Jahren durchgeführten Investitionsmaßnahmen und der Erschließung des neuen Baugebietes hat die Gemeinde einen großen Sprung nach vorne getan. Aus der aus dem „Dornröschenschlaf“ erwachten Gemeinde hat sich ein attraktiver Ort mit guter Zukunft entwickelt.

Unbestreitbar ist das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger als auch der Vereine. Vom Lätarefest der Grundschule über den „Dreck weg Tag“ bis zum „Zimtzauber“ im Advent, entfalten die 22 Rohrbacher Vereine ihre Aktivitäten und pflegen das Gemeinschaftsbewußtsein in der Bevölkerung. Der Förderverein „Pfiesterhaus“ kümmert sich um das Heimatmuseum und verschiedene kulturelle Angebote für die Bevölkerung. Für eine Bereicherung des örtlichen Vereinslebens sorgen die beiden jungen Vereine „Rohrbach tut gut“ und die „Rohrbacher Bürgerhilfe“.

An zentraler Stelle in der Bachgasse ist durch Elterninitiative ein 3500 m² großer Spielplatz entstanden, der kürzlich durch die Umgestaltung des „Axemer Platzes“ durch eine Brücke über das Gewässer an den Ortskern angebunden werden konnte.

Traditionelle Rebbögen in der Insheimer Straße und der Hintergasse bezeugen die Verwurzelung mit dem Weinbau dieser südlichen Weinstraßengemeinde. Kräuterlehrpfad und Bürgergarten stehen sowohl informativ als auch zum selbst bepflanzen der Dorfgemeinschaft zur Verfügung.

Rohrbach liegt in der Rheinebene im schönen Klingbachtal, umgeben von Weinbergen, Äckern, Wiesen und Wäldern. Der Blankenbruch, ein überregional bedeutsames Feuchtgebiet mit seltenen Tierarten wie z. B. Schlingnatter, Schwarzkehlchen und
Moorfrosch, wird vom Naturschutzverband Südpfalz gepflegt und betreut. Die Gemeinde betreibt ein gemeinsames Hochwasserschutzprojekt in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde Billigheim und den Verbandsgemeinden Landau-Land und Herxheim. Umfangreichen Streuobstwiesen sind in die Landschaft eingebunden als Ausgleichsmaßnahmen für verschiedene Eingriffe in Natur und Landschaft. Am östlichen Ortsrand ist ein Wildpflanzenpfad mit Insektenhotel angesiedelt. In direkter Lage zum Neubaugebiet ist ein Retentionsraum mit Feuchtvegetation, insbesondere Rohrkolben, entstanden. Die zentrale Sportanlage hat eine sehr gute Eingrünung in dezenter Anpassung zum Umgebungsgrün.

 

Zuletzt geändert am: 13.07.2015 um 10:35

Zurück